HOME ABOUT FACEBOOK LOOKBOOK BLOGLOVIN INSTAGRAM CONTACT/STATISTIC BLOGS

2015/06/30

WTF INTERNET #1: Binder - the Breaking up App


There are plenty of "internet what is wrong with you" moments in our Life. remember all those chatrooms you´ve joined and all the big loughs you had for people, who met each other "online" (remembering myself finding the web so spooky, you couldn't even Imagine to communicate via e-mail haha). Or Nyan Cat. I mean, come on - 99% of the world wide web is simply useless or advertising. But the newest trend seems to be breaking up online via BINDER. Not only that its pretty close to Tinder - But is it necessary to swipe right or push a button to make the biggest changes of your life? 
I´ve been there, I had terrible relationships with terrible Partners and also, I´ve been a terrible Partner myself. But the one thing I always had was respect and enough credit on the phone to give the person a call. At least a call. So what happened? Did we become so comfy and lazy that it will be "Okay" to use a simple feature as sending an (automatic) voicemail to your (ex-) significant other? Or are the developers just cold-heartet morons or have no humor, common-sense or have never actually been in a relationship (offline)? I honestly have only one Idea: getting dumped via Binder must feel like a huge relief to the dumped person. It gives you security that the person, who did that to you probably won't take care of your children and disappear when getting cigarettes at the petrol station.
But don't worry, you still can keep him in your heart and your Snapchat-Feed. 

Es gibt unzählige Momente, in denen man sich fragt, was eigentlich im Internet schief läuft. Erinnert euch nur an all die Chatrooms (Knuddels, SchülerVZ, erinnert ihr euch an eure Spitznamen?) Und vor allem Nyan Cat. Oder Paare, die sich in diesem Internet finden und glücklich werden. Worauf ich hinauswill: Das Internet besteht zu 99% aus Unsinn oder Werbung - doch der neuste Trend schlägt alles: Schlußmachen per App. Nicht nur, dass der Name wie Tinder klingt, aber die wichtigen Entscheidungen im Leben per Daumen-wischen zu fällen? 
Ich meine, ich kenne das. Trennungen können verdammt schwierig sein und man hat schreckliche Partner, in schrecklichen Beziehungen - aber ich war auch schon ein schrecklicher Partner. Trotzdem hatte ich immer zwei Dinge: Respekt vor meinen (Ex) Freund und genug Geld auf dem Handy, um wenigstens mal anzurufen. Das sollte doch noch drin sein? Wird es trotzdem irgendwann Gang und Gäbe sein, mit einer automatischen Voicemail seinem Ex den Laufpass zu geben? Sind wir so kaltherzig geworden, oder besser: sind die Entwickler so richtig bescheuerte Geeks ohne Humor, gesunden Menschenverstand oder Leute, die niemals eine "echte" Beziehung hatten?
Das einzig Positive an der App ist, dass man sich sicher sein kann, dass jemand, der so mit einem Schluss macht, wahrscheinlich sowieso nicht für deine Kinder gesorgt hätte. Und irgendwann mysteriös nach dem Zigaretten holen verschwindet. 
Aber macht euch keine Sorgen. In eurem Herzen und im Snap-Chat Feed lebt der Ex weiter. 

2015/06/29

Happy Girl is Happy now


The Dog days are over. And I´ve been listening to Florence + the Machine for at least 20 times recently and see what happened: The sun came out. Maybe its the new Album or the +20 Degrees  outside which is raising my mood, or just knowing that there is only a bit more than one month left until the next trip. But finally I only have one last colder summer look to share with you guys. It feels pretty good to know that there won't be any thick tights for a while and especially no layering with sweaters and jackets. Instead, I will publish my most favorite Outfit Post on Friday, my Favorite Pictures ever and maybe go for a new, shorter Haircut this week. Yeahi, Summer! I can only repeat myself: Burn down all your coats. 



Jacket: Modcloth (really old) Shoes: Kurt Geiger (old) Sweater and Skirt: SheIn Necklace: H&M
Es ist endlich Sommer, verbrennt eure Wintermäntel! Das habe ich letztes Jahr schon gesagt und dann war etwa zwei Wochen Sonnenschein angesagt, aber dieses Mal mein ich es ernst. Florence + the Machine haben ein neues Album rausgebracht, es sind +20 Grad und ich habe nur noch ein einziges kühleres Outfit im Petto. Yeah, der Sommer ist da!

2015/06/27

Holy Reads #5


Müll essen? Eher nicht. Aber das oft noch gutes Essen weggeworfen wird, ist kein Geheimnis, eher eines der großen Dreistigkeiten unserer Wegwerfgesellschaft - dass ihr aber jede Menge gutes Essen kostenlos haben könntet und dabei auch noch der Umwelt etwas Gutes tut lest ihr diese Woche bei DariaDaria. 

Das Outfit der Woche ist von Mia aus Berlin. Sie legt nicht nur großen Wert auf Nachhaltigkeit, sondern hat auch einen ausgezeichneten Geschmack und einen wunderschönen Instagramaccount. Mehr gibt es auf ihrem Blog. 

Muttiblogs lesen ist zwar nicht wirklich mein Ding, aber im Grunde genommen stecken sie voller Weisheit. Auf Moments a Day gibts eine Checklist, wie man in 50 Tagen sein Zuhause einfacher macht, ausmisten, überdenken und ordnen. Hier die Liste! 

Verzicht der Woche: Das Karate-Kimono Kleid von Asos. Bis ich in zwei Wochen auf dem Flohmarkt meine beiden Koffer voller Kleidung los bin, gibt es erstmal gar nichts. Und das ist gut so :)

2015/06/25

Summer in Berlin!

It´s like Autumn, only with greener Leaves. Or like no summer at all. Those pictures were taken 10 days ago, on a rainy day after University. And thats sad, because it makes me realize how long its been raining already. Whoa total summer vibes - especially regarding this outfit where the only color is in the reflection of the green glass. Sorry for my bad mood lately, but I´m tired and have a massive headache for no other reason than the weather and that exhausting period of the year, when you know that exams are too close to deny the fact, that you should rather be at the library than on pinterest all day.